einfach-gedacht.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

AXA Deutschland entwickelt Konzernstruktur weiter

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Zum 1. Januar 2019 bündelt der Versicherer AXA Deutschland die Vorstandsressorts. Künftig wird der Vorstand strategisch auf eine funktionale Organisation mit den vier Säulen Sachversicherung, Personenversicherung, Vertrieb und Operations und dem Ressort Kundenmanagement als „Klammer“ zu den vier Säulen ausgerichtet sein.

Die bislang in zwei verschiedenen Ressorts angesiedelte Verantwortung für das Firmen- und Privatkundengeschäft sowie für das Industriekundengeschäft wird in dem Ressort „Sachversicherung“ zusammengeführt. Es umfasst neben der Sachversicherung auch die Unfall-, Haftpflicht- und KFZ-Versicherungen. Die Leitung übernimmt Dr. Nils Reich, bisher als Generalbevollmächtigter verantwortlich für das Firmen- und Privatkundengeschäft. Der bisherige Industriegeschäft-Vorstand Thierry Daucourt wird sich zukünftig auf seine Rolle als CEO der AXA Corporate Solutions Deutschland und seine internationalen Aufgaben im XL-Integrationsprojekt konzentrieren.

Durch die Trennung von Sparten und Vertrieb profitieren auch die Vertriebsorganisationen von der Reorganisation. Damit beschleunigt AXA Deutschland nicht nur die Abstimmung von Sparte und Vertrieb auf Vorstandsebene, sondern stärkt auch die Wachstumsorientierung. Übernehmen wird das Ressort „Vertrieb“ Kai Kuklinski, der seit 2014 CEO der AXA ART Versicherung ist und über langjährige Vertriebserfahrung bei AXA verfügt. Er folgt auf Dr. Thilo Schumacher, der bisher die Verantwortung sowohl für die Krankenversicherung als auch den Vertrieb innehatte.

Schumacher wird künftig die Verantwortung für das neue Ressort „Personenversicherung“ übernehmen. Vor dem Hintergrund der Ausrichtung hin zu einer funktionalen Organisation ist er dort verantwortlich für die beiden bislang getrennt geführten Ressorts Vorsorge und Krankenversicherung. Der bislang für Vorsorge verantwortliche Dr. Patrick Dahmen verlässt auf eigenen Wunsch den AXA Konzern zum 31. Dezember 2018 nach 20 Jahren Zugehörigkeit, davon elf Jahre als Mitglied des Konzernvorstands.

Dr. Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der AXA Konzern AG, sagt zu den Neuerungen: „AXA Deutschland will die Versicherung der Zukunft gestalten. Grundlage dafür sind Vorstandsressorts, die bestmöglich auf die Vertriebs- und Kundenbedürfnisse von morgen zugeschnitten sind. Mit Nils Reich, Thilo Schumacher und Kai Kuklinski haben wir drei starke Köpfe aus den eigenen Reihen, die unseren Wachstumskurs weiter vorantreiben werden. Bei Patrick Dahmen und Thierry Daucourt möchte ich mich herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit, ihr großes persönliches Engagement sowie für ihren großen Beitrag zur Entwicklung von AXA Deutschland in den vergangenen Jahren bedanken. Den Weggang von Patrick Dahmen bedauern wir sehr, haben aber Verständnis für seinen Wunsch, sich nach vielen Jahren bei AXA nochmals zu verändern.“

Alle Veränderungen gelten unter Vorbehalt der Zustimmung der betriebsrätlichen Gremien und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

 

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
einfach-gedacht.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv