einfach-gedacht.de

Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

einfach-gedacht.de

Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Das Neueste

Mietpreisbremse ist sozial ungerechte Symptomtherapie

„Der soziale Wohnungsbau ist Grundpfeiler einer ausgewogenen Wohnungspolitik. Das bestätigt das Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Wie Immobilieninvestoren den Risiken im Euroraum trotzen

Die europäische Wirtschaft wächst besser als der erwartete Trend, dennoch sollten sich die Anleger vor steigenden Anleiherenditen und der rasanten Entwicklung an einigen Märkten hüten, schreibt Vivienne Bolla, Analyst Real Estate Investment Strategy and Research beim Asset Manager Aviva Investors, in einem Marktkommentar.

Banken wachsen und wachsen

Der Finanzsektor stemmt sich gegen den Wachstumsstillstand. Strategisch setzen acht von zehn Banken, Versicherern und sonstigen Finanzdienstleistern auf die bewährten Geschäftsmodelle und ihr Kerngeschäft.

Müllwohnung stört den Hausfrieden

Wenn ein Mieter seine Wohnung derart zur Müllhalde verkommen lässt, dass umliegende Mieter über Geruchsbelästigung und Wasserschäden klagen, darf der Vermieter weiteren Schaden durch eine fristlose Kündigung abwehren.

Bundesbürger horten Fremdwährungen

Deutsche lagern Fremdwährungen und Reiseschecks im Wert von 6,3 Milliarden Euro zu Hause - das zeigt eine repräsentative Studie der Reisebank und des CFin - Research Centers der Steinbeis-Hochschule Berlin.

Bauzinsen werden 2019 leicht steigen

Wer eine Immobilie bauen oder kaufen will, braucht in der Regel eine Baufinanzierung - und hat vor Abschluss im Blick, wie sich die Zinsen bewegen.

Staat sollte private Altersvorsorge stärker fördern

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) begrüßt, dass der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR) in seinem Jahresgutachten zu Fragen der Altersvorsorge Stellung bezogen hat.

Köln, Düsseldorf, Dortmund: Wohneigentum wird teurer

In den westlichen Metropolregionen verzeichnen Immobilien im dritten Quartal Preissteigerungen von 0,4 bis 6,9 Prozent. Auch die Medianpreise nehmen zu – Kölner zahlen für ihre Wohnung im Schnitt doppelt so viel wie Käufer in Dortmund. So die Ergebnisse des Trendindikator Immobilienpreise des Baufinanzierungsvermittler Dr. Klein für die Region West im dritten Quartal 2018.

einfach-gedacht.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv