einfach-gedacht.de

Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

einfach-gedacht.de

Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Das Neueste

US-Büroimmobilien: Nachfragerückgang wie in der Finanzkrise von 2009

Der größte Teil der negativen Nettoabsorption (72 Prozent) erfolgte in Kalifornien, Texas und im Großraum New York. Diese Märkte umfassen zusammen 43 Prozent der gesamten US-Bürofläche. Mit Orlando ist lediglich ein südöstlicher Markt in den Top-20 der höchsten negativen Nettoabsorption vertreten. Die einzigen Märkte mit positiver Nettoabsorption im zweiten Quartal lagen in Südost und Midwest...

Neuer Bildungsdienstleister für Immobilienmakler

Rechtzeitig vor Ablauf der ersten Zeitspanne der Fortbildungspflicht für Immobilienmakler (§ 34 c GewO) per 31. Dezember 2020 präsentiert sich mit Definet, ein Servicedienstleister für Finanzberatungsunternehmen, ein neuer Bildungsdienstleister für die Immobilienbranche. Die Definet-Akademie schult seit Jahren Vermittler von Finanzprodukten und Immobilienfinanzierungen und nun auch als von den...

Coronabedingte Untersagung von Betrieben der erotischen Massage

Der Betrieb von erotischen Massagen ist auf der Grundlage der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (weiterhin) nicht zulässig. Dies entschied das Verwaltungsgericht Mainz. Die Verordnung untersagt die Öffnung und Durchführung von Prostitutionsstätten, Bordellen und ähnlichen Einrichtungen bis zum 31. August 2020. Auf dieser Grundlage lehnte das Verwaltungsgericht den Antrag auf Erlass...

Intreal: Coronakrise bremst Wachstum

Die Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (Service-KVG) Intreal International Real Estate (Intreal) hat ihren Wachstumskurs im zweiten Quartal 2020 fortgesetzt. Die Assets under Administration (AuA) stiegen per Ende Juni auf 34,3 Milliarden Euro, was einer Steigerung um rund 950 Millionen Euro gegenüber dem ersten Quartal 2020 entspricht. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie führten allerdings...

Verbraucherzentrale: Musterfeststellungsklage gegen Sparkasse Nürnberg

Die Sparkasse Nürnberg hat im Jahr 2019 über 20.000 langlaufende Prämiensparverträge gekündigt. Die Verträge waren ursprünglich eher niedrig verzinst, bieten aus heutiger Sicht aber aufgrund der Prämien eine attraktive Rendite. Des Weiteren hat die Sparkasse Nürnberg vielen Prämiensparern aus Sicht der Verbraucherschützer jahrelang zu wenig Zinsen gezahlt. Deshalb reichte der Verbraucherzentrale...

Quartalsdaten europäischer Banken wegen Covid-19 unter Druck

Die Corona-Krise und der damit verbundene ökonomische Abschwung schlagen sich in den Quartalsdaten der europäischen Banken nieder. Laut vierteljährlichem Risiko-Dashboard der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) vom 30. Juli gingen wichtige Eigenmittelparameter zurück, während die Risikokosten stiegen. Das merkt die Bundesanstalt für Finanzdienstleitungsaufsicht (BaFin) an. Der Blick in die...

Commerz Real: Procz ist Global Head of Transactions

Maja Procz (45) ist seit 1. August 2020 neue Global Head of Transactions bei der Fondsgesellschaft Commerz Real. Sie folgt auf Henning Koch, der im April in den Vorstand des Unternehmens berufen wurde und dort unter anderem die Bereiche Transactions und Assetmanagement verantwortet. In ihrer Funktion koordiniert sie künftig alle internationalen Immobilienan- und -verkäufe und berichtet direkt an...

Analyse: Goldpreis steigt im ersten Halbjahr mit Rekordzuflüssen in ETF

Die Covid-19-Pandemie wirkte sich in der ersten Jahreshälfte 2020 auf den Verbrauchermarkt für Gold aus, wobei die Gesamtnachfrage im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2019 um sechs Prozent auf 2.076 Tonnen zurückging. Dies zeigt der aktuelle Bericht des World Gold Councils, Marktentwicklungsorganisation der Goldindustrie, zur Entwicklung der weltweiten Goldnachfrage.

Schadensersatzklage im sogenannten “Dieselfall” gegen die VW AG bei Gebrauchtwagenkauf nach Aufdeckung des “Dieselskandals” erfolglos

Urteil vom 30. Juli 2020 - VI ZR 5/20

Der unter anderem für das Recht der unerlaubten Handlung zuständige VI. Zivilsenat hat heute über einen Fall entschieden, in dem der Käufer einen mit einer unzulässigen Abschalteinrichtung versehenen Gebrauchtwagen erst nach Bekanntwerden des sogenannten Dieselskandals gekauft hat. Der Senat hat in diesem Fall Schadensersatzansprüche verneint.

einfach-gedacht.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv