einfach-gedacht.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Intreal: Coronakrise bremst Wachstum

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Michael Schneider, Geschäftsführer der Intreal: „Angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Situation ab Mitte März konnten wir sehr gute Quartalszahlen erzielen. Zwar flachte sich die Wachstumskurve aufgrund der Corona-Pandemie erwartungsgemäß etwas ab. Dennoch bleiben Immobilienfonds auch während der Krise stark gefragt. Seit Mitte Mai verzeichnen wir bereits wieder eine deutlich erhöhte Investorennachfrage sowie konkrete Kapitalzusagen. Des Weiteren haben wir im abgelaufenen Quartal attraktive neue Immobilienfondskonzepte vorbereitet beziehungsweise initiiert. Für das zweite Halbjahr konnte die Intreal so in dem von Corona stark geprägten zweiten Quartal des Jahres wichtige Wachstumsimpulse setzen.“

In den Monaten April bis Juni 2020 wurden sieben neue Fonds aufgelegt, die Anzahl der administrierten Objekte stieg im gleichen Zeitraum um 58. Damit administriert die Service-KVG zum 30. Juni 2020 182 Fonds und insgesamt 1.461 Immobilien.

In den vergangenen Monaten stand auch der Aus- und Aufbau der Intreal-Beteiligungen Real Exchange (REAX) und Easol im Fokus. Die REAX vermittelt Immobilienfondsanteile zwischen institutionellen Investoren auf dem Sekundär- und Primärmarkt. Da insbesondere der Sekundärmarkt in Krisensituationen besondere Relevanz haben kann, sieht Intreal das Markt-Timing für diese exklusive Leistung sicherlich zum richtigen Zeitpunkt verfügbar.

„Die Easol bietet eine ganzheitliche IT-Lösung für das Management von Immobilien und Real Assets sowie Immobilienfonds. Die Easol konnte neue Kunden gewinnen, unter anderem den strategischen Investor und Asset Manager CR Investment Management. Diese Erfolge zeigen, dass die Strategie, uns an neuen Unternehmen zu beteiligen, welche ergänzende Leistungen zu unserem eigenen Geschäft anbieten, aufgeht“, so Schneider.

Für das zweite Halbjahr steht das Thema Nachhaltigkeit im Fokus der Intreal. „ESG-Kriterien werden immer wichtiger in unserer Branche. Die europäische Gesetzgebung forciert diesen Wandel und Nachhaltigkeit wird zu einer Pflichtvorgabe. Was zwar teilweise einen erheblichen Mehraufwand bedeutet, muss jedoch die gesetzten Renditeziele nicht konterkarieren. Wir alle müssen ESG in unsere Prozesse integrieren. Die Intreal hat eine eigene interne Expertengruppe zu diesem Thema aufgesetzt und unterstützt ihre Fondspartner nach Kräften bei der Vorbereitung auf die neuen Regeln“, sagt Schneider. (DFPA/TH1)

Quelle: Pressemitteilung Intreal

Die Intreal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH ist eine auf Immobilien-Investmentprodukte spezialisierte Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Hamburg. Sie bietet Asset Managern, Vermögensverwaltern, Projektentwicklern und Bestandshaltern die Auflage und Administration von KAGB-regulierten Immobilienfonds an. Intreal wurde 2009 gegründet und ist ein Tochterunternehmen der Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH.

von
einfach-gedacht.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv